Heile dich selbst mit Ho'oponopono

Der Ursprung von Ho'oponopono liegt in Hawaii. Die Ureinwohner pflegen eine besondere Art von Klärungs- und Vergebungsarbeit, um die Themen des Alltags in Liebe zu lösen.

In unseren Breiten werden die Dinge des Alltags meist nach gut und schlecht, positiv und negativ, usw. bewertet. Einer ist das Opfer, der andere der Täter. Emotionen in Form von Wut, Zorn, Neid, Ungerechtigkeiten, Unfrieden, Hass und Ängsten steigen hoch. Ein liebevolles und wertschätzendes Zusammenleben, sei es privat oder in Beruf, wird immer schwieriger bis unmöglich.

Gelebtes Ho'oponopono lenkt den Blick hin zu dem, was ist.

Inhalt
Theorie

  • Was bedeutet Ho'oponopono?
  • Was bringt es mir?
  • Wie wende ich es an?
  • Wer profitiert davon?

Ziel
Der praktische Teil bezieht sich darauf, Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen. Gemeinsam finden wir die wahren Ursachen und Verletzungen, die es oft nicht erlauben, das Leben und die Beziehungen zu führen, welche wir uns wünschen.

Es wird möglich, Situationen, Menschen und Dinge so anzunehmen wie sie sind. So entsteht wahre Heilung für jeden Einzelnen, alle Beteiligten und das „Große Ganze“.


Termin
SA 14.03.2020     9:00-12:30 und 14:00-18:00 Uhr

Anmeldeschluss - 27.02.2020


Investition
155,00 € inkl. Unterlagen, Pausensnacks, Getränke


Seminarort
(Raum Bregenz)
wird nach dem Anmeldeschluss bekannt gegeben

 

Anmelden          Zurück